Der Kreisanglerverband Lübben e.V. ist heute der Dachverband von 34 Angelvereinen aus den Altkreisen Lübben und Luckau im Landkreis Dahme-Spreewald.

1949 wurden auf dem Gebiet der ehemaligen DDR und ihren Bezirken sog. Kreisfachausschüsse für sportliche Aktivitäten von der sowjetischen Besatzungsmacht in Zusammenarbeit mit der Arbeiter- und Bauernmacht auf deutschem Boden genehmigt.

Auf einmal waren wir der KFA-Angeln Lübben. Die Protagonisten damals waren u.a. Horst Petschke, Kurt Seeber und Joachim Hinze, die den KFA-Angeln Lübben führten.           

Von 1933-1945 wurden alle Vereine reglementiert und „verstaatlicht“. Der älteste Verein, der bis heute bei uns besteht und die Keimzelle der traditionellen Angelfischerei im Spreewald ist, ist der AV „Ortsgruppe Lübben-1896 e.V.“

Aus diesem alten Verein sind später in den 1950-60iger Jahren Betriebs- und Ortsanglervereine entstanden, die bis heute existieren.

1989-90 wurden alle Vereine in bundesdeutsches Vereinsrecht überführt und auch aus den Bezirksfachausschüssen musste ein tragfähiger Landesverband gegründet werden. Das geschah 1990. Der erste Vorsitzende des Landesanglerverbandes Brandenburg war Eberhard Weichenhan. Er führte unseren Landesverband bis zu seinem zeitigen Tod im Juni 2014.

Eberhard Weichenhan war einer der Schrittmacher zur Vereinigung der großen Anglervertretungen in Ost und West. Die Vereinigung der großen Mitgliedervertretungen durfte er noch erleben. Aus dem West- VdSF und dem Ost-DAV wurde 2013 der DAFV.

Wir sind seit 1990 Mitglied des Landesanglerverbandes Brandenburg e.V. "www.landesanglerverband-bdg.de", einem der mitgliederstärksten im Bundesverband, dem DAFV "www.dafv.de".

Als Vorstand des Kreisverbandes vertreten wir ca.2500 Mitglieder, davon 200 Kinder und Jugendliche.
Neben der administrativen Mitgliederbetreuung und der Förderung unserer Nachwuchsangler sind wir mit der Organisation von Angelveranstaltungen ehrenamtlich voll beschäftigt.
Alle unsere Verbandsmitglieder haben sich vorrangig der Erhaltung unserer einmaligen Flora und Fauna im Spreewald verschrieben.

Sie zu erhalten, zu schützen und zu pflegen ist unser oberstes Gebot. Die Nutzung der heimatlichen Ressource Fisch ist neben dem Naturerleben und der Erholung am Angelgewässer traditionell im Land Brandenburg.

Jährlich pflegen unsere Mitglieder die uns anvertrauten Gewässer in unzähligen Arbeitsstunden.

Großes Augenmerk legen wir auf die Wiederansiedlung ehemals heimischer Fischarten und lassen uns dabei wissenschaftlich beraten.

Der Kreisanglerverband Lübben e.V. ist gefragter Ansprechpartner von Verwaltungen und Institutionen. Wir sind berufene Mitglieder des Fischereibeirates im LDS-Landkreis. Einige unserer Mitglieder sind ehrenamtlich als Fischereiaufseher für den Landkreis tätig.

In Zusammenarbeit mit der Verwaltung des „Biosphärenrenservates Spreewald“ konnte eine Ausübung des Angelns durch unsere Mitglieder auch in sensiblen Bereichen des Biosphärenreservats gesichert werden.

Die traditionell sorbisch/wendischen Fischereigenossenschaften im Spreewald sind inzwischen unsere Partner. So konnten wir vor einigen Jahren für Mitglieder der LAVB das freizügige Angeln im Vorschriftsbereich des „Biosphärenreservates Spreewald“ vereinbaren.

Der KAV und seine Vereine betreuen vier Gewässer als LAVB-Eigentum und vierzehn als langjährig gesicherte Pachtgewässer in der Region. Insgesamt bewirtschaften wir eine Gesamtgewässerfläche von ca.160 ha.
Hierbei wird u.a. durch fachkundigen Fischbesatz auf ein ausgewogenes und natürliches Bestandsverhältnis geachtet. Unsere Gewässerwarte verfügen über fachliche Abschlüsse an namhaften Ausbildungsstätten des Landes Brandenburg und Sachsen. Beim LAVB sind zwei hauptamtliche Fischereiwissenschaftler angestellt, die uns in Fragen naturausgewogener angelfischereilicher Bewirtschaftung beraten.

Wenn sie mehr über den Kreisanglerverband und unserem Vereinsleben erfahren möchten oder sich für eine Mitgliedschaft in einem unserer Vereine interessieren, so werden sie sicher auf den weiteren Internetseiten fündig.